Home » Blog » Magic Power

malamute im winterwald

Magic Power

Wieder einmal bin ich durch einen Blogartikel von Anna Meissner auf eine interessante Blogparade aufmerksam geworden: Magic Power. Julia Wenderoth von miDoggy hat zu einer wundervollen Weihnachtsaktion aufgerufen, inspiriert durch Dr. Jane Goodall, die in einem Interview zum Film #HUMAN darüber sprach, wie sie die Welt zu einer besseren machen würde, hätte sie „magic power“. Julia Wenderoth hat uns eingeladen, unsere Gedanken zu teilen, was wir mit „magic power“ anstellen würden.

Seit einer Woche geht mir dieses Thema bereits im Kopf herum. Magic Power. Ganz schön viel, so ein Magic Power! Vielleicht fange ich erst einmal mit einer kleineren Variante an, sozusagen mit der Light-Version von Magic Power: Da steht die wunderschöne Fee aus dem Märchen vor mir, fuchtelt mit dem Zauberstab und sagt zu mir „Karin, du hast drei Wünsche frei“. Wie wunderbar, juhu! Kein allumfassender Magic Power aber 3 Wünsche – ohne wenn und aber.

Ehrlich gesagt, nach reiflicher Auseinandersetzung mit dem Thema erscheinen mir drei Wünsche schon ganz schön viel Magic power.

 

 

„Hätte die Katze Flügel, kein Sperling wär` in der Luft mehr“ Johann Gottfried von Herder

Spätestens seit Pierre Franck wissen wir, dass das mit den Wünschen gar nicht so einfach ist. Vor allem dann nicht, wenn sie in Erfüllung gehen.

Gerade jetzt zur Weihnachtszeit läuft auf vielen Programmen “Drei Haselnüsse für Aschenputtel“. Mithilfe dieser Haselnüsse bekommt Aschenputtel ihren Märchenprinzen. Aber ist das wirklich ein Glück?! Wer weiß das schon in dem Moment, in dem sie lächelnd ihrem Prinzen in die Arme sinkt? Vielleicht streiten sich die beiden Tag für Tag und machen sich das Leben schwer, wenn der Zauber der Verliebtheit verflogen ist.

 

Und was, wenn mein Wunsch in Erfüllung geht?

Soll ich mir tatsächlich wünschen, dass es keinen Streit mehr gibt zwischen den Menschen? Würde das den Frieden auf Erden bringen? Könnte ich Hunger, Durst und Leiden wegwünschen von dieser Erde und würde uns das glücklich machen? Bin ich überhaupt in der Lage die Konsequenzen abzusehen, die sich aus der Erfüllung meiner Wünsche ergeben?

 

„Alles ist möglich! Begrenzungen gibt es nicht. Vermeintliche Hindernisse sind nur Hürden für noch größere Sprünge“     Pierre Franck

Alles Mögliche ist mir eingefallen, Wünsche über Wünsche, kleine und große. Doch ich befürchtete, das wäre ein sehr langer Artikel geworden. Daher beschloss ich, mich auf den Bereich zu konzentrieren, in dem es um Hunde geht. Schließlich ist das hier ein Hundeblog.

 

Wäre es ein guter Wunsch, dass alle HundehalterInnen ihre Hunde so erziehen wie ich es für richtig halte? Ich bin nicht überzeugt davon, dass das eine so gute Idee wäre. Es gab so viele neue Erkenntnisse und geänderte Herangehensweisen in den letzten Jahren  – und dann rechne ich noch dazu, was ich an Wichtigem und Wissenswertem gar nicht mitbekommen habe. Es wäre daher vermutlich nicht die beste Idee, auf meinem heutigen Wissensstand als Maßstab für alle zu beharren. Eher müsste ich es wohl so formulieren, dass wir alle immer auf dem neuesten Stand wären. Dazu empathisch und mit einer guten Intuition ausgestattet, einer ebensolchen Beobachtungsgabe und einem gerüttelt Maß an Ehrfurcht vor der Schöpfung. Das wäre also mein Wunsch Nr. 1.

 

Liebe Fee, kannst du bitte –

 

und das ist Wunsch Nr. 2 – dafür sorgen, dass alle Hunde ein gutes Zuhause haben, weder frieren, noch hungern oder Durst leiden. Dass sie Gefährten haben, egal ob 2-oder vierbeinig, denen sie wichtig sind, die ihnen liebevolle und fürsorgliche Gefühle entgegenbringen und bei denen sie sich geborgen fühlen.

„Sei vorsichtig mit deinen Wünschen, sie könnten in Erfüllung gehen“ aus Asien

Ich vermute, dass nicht alle Hunde glücklich wären, so zu leben, wie ich mir eine ideale Hundehaltung denke. Bestimmt gibt es noch viele andere Möglichkeiten, ein gutes, ein glückliches Hundeleben zu führen, die über mein Vorstellungsvermögen, meine Erfahrungen und meine Denkkonzepte hinaus gehen und die ich mir daher auch gar nicht wünschen kann.

 

Zwei meiner Wünsche habe ich nun schon verbraucht. Hoffentlich habe ich sie so klug formuliert, dass alle Eventualitäten darin Platz haben und kein Unfug dabei herauskommt, wenn sie in Erfüllung gehen.

 

Gute Wünsche?

 

Wunsch Nr. 3? Gerne würde ich mir wünschen, dass alle Hunde frei von Krankheiten, Leiden und Schmerzen leben? Eine wirklich schöne Vorstellung. Was aber würde in diesem Fall aus all den TierärztInnen, PhysiotherapeutInnen und TierheilpraktikerInnen? Müssten die dann alle umschulen?

 

Wie oft habe ich mir schon gewünscht, dass Hunde mehr Lebenszeit bekommen und wir uns nicht – immer zu früh – von unseren geliebten Vierbeinern verabschieden müssen? Das setzte allerdings voraus, dass ich mich auf die Erfüllung von Wunsch Nr. 2 verlassen kann. Denn aktuell landet nur allzu oft ein Hund im Tierheim, weil er zu alt geworden ist.

Und wenn dieser Wunsch in Erfüllung ginge, würde das nicht womöglich bedeuten, dass doch wieder viele Hunde kein Zuhause hätten, weil ja keine Plätze frei würden, auf die sie nachrücken könnten?

 

Genug Liebe?

 

„Wir sind erschaffen worden mit einem Herzen, um Liebe zu schenken und Liebe zu empfangen“ Monika Minder

Ich könnte mir auch wünschen, dass alle Menschen Hunde lieben. Vorher müsste ich erst noch den Begriff „Liebe“ genau definieren. Und würde dieser Wunsch womöglich mit sich bringen, dass Katzen, Pferde, Meerschweinchen oder Papageien weniger Liebe bekämen, weil die ja für die Hunde verbraucht wird?

Oder würde es mit dieser Hundeliebe insgesamt mehr Liebe geben?

 

Liebe Fee, das ist gar nicht so einfach!

Selbst wenn ich mich auf die Hunde konzentriere, weil das hier a) ein Hundeblog ist und ich es mir b) etwas leichter machen wollte. Irgendwie ist das viel schwieriger als ich dachte.

 

Ich weiß nicht, wie viele Wünsche mir in den Sinn gekommen sind, die ich dann wieder verworfen habe. Weil sie für irgendwen oder irgendwas einen Haken haben oder weil ich nicht sicher sein kann, dass die Erfüllung dieses Wunsches langfristig (nur) Gutes bringt.

 

Magic Power zu haben, birgt eine große Verantwortung. Selbst wenn es sich nur um 3 Wünsche handelt. Wenn ich mit diesen 3 Wünschen die Welt retten will (und wofür wäre Magic Power sonst gut?), dann sind das schließlich Wünsche mit großen Konsequenzen.

 

 

Mir jedenfalls ist Magic Power zu viel! Zumindest wenn es um das große Ganze geht. Im Kleinen, also in meinem eigenen Leben, in meinem Umfeld, meinem Freundeskreis und im Kreise meiner KundInnen und unserer Tiere sind meine 3 Wünsche ganz einfach:

 

Liebe

Überreichliche Liebe, umfassend, für jeden von uns und ebenso für unsere Hunde und für die Schöpfung, die uns umgibt. Liebe, die wir geben und Liebe, die wir erfahren.

 

Zuversicht

Den Mut nicht zu verlieren, im Angesicht von Gefahren, Herausforderungen und Prüfungen, das wünsche ich mir und anderen. Den Glauben zu bewahren „Ich schaffe das!“ und die Hoffnung darauf, dass mir an richtiger Stelle und zur richtigen Zeit Hilfe zuteilwird.

 

Und schließlich Humor

Diese wunderbare Gabe, die so vielem die Schwere nimmt und die Härte, die uns bittere Wahrheiten versüßt und große Brocken leichter verdauen lässt.

 

Würde ich damit zu weit in die Schöpfung eingreifen? Nein, das glaube ich nicht. Diese 3 Wünsche sind „ungefährlich“ und doch, wenn sie in Erfüllung gehen voller Macht. Magic Power!

 

Liebe, Zuversicht und Humor!

 

Ja, tatsächlich! Ich glaube, dass wir ausgestattet mit diesen 3 Gaben gut gerüstetet sind für das Leben und das, was es so mit sich bringt. Und ich glaube auch, dass wir mithilfe von Liebe, Zuversicht und Humor das Leben um uns herum besser, schöner und glücklicher machen, für die Menschen, für die Tiere, ja für die Schöpfung insgesamt.

 

Liebe, Zuversicht und Humor, das wünsche ich auch Ihnen, ganz besonders für dieses neue Jahr 2017, das vor uns liegt.

 

Gleiten Sie sanft in ein liebevolles, zuversichtliches und fröhliches neues Jahr,

das wünscht Ihnen

Ihre
Karin Immler

Möchten Sie keinen Beitrag versäumen?

Dann abonnieren Sie die Blogpost der know wau Online Hundeschule und erhalten Sie als kleines Dankeschön die Zutatenliste für die perfekte Mensch-Hund-Beziehung

Und seien Sie unbesorgt: Ihre Daten sind hier sicher und werden nicht weitergegeben.

Jetzt abonnieren.

Print Friendly, PDF & Email

3 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.